neue Wege

Seht hin; ich mache etwas Neues; schon keimt es auf. Seht ihr es nicht? Ich bahne einen Weg durch die Wüste und lasse Flüsse in der Einöde entstehen.

Jesaja 43,19

Mit Helmut Mann´s Weggang von Heiligenhafen war zugleich eine tiefgreifende Veränderung im gemeindlichen Leben verknüpft. Fünfzehn Jahre lang war die Heiligenhafener Gemeinde selbstständig. Dies änderte sich nun im Jahr 1965. Die Gemeinden Lensahn und Heiligenhafen schlossen sich zu einem Predigtgebiet zusammen. Die Pastoren Mankel (Lensahn) und Schulz (Neustadt) betreuten unsere Gemeinde in Heiligenhafen mit.

Bis heute stellt sie mit der Freien evangelischen Gemeinde Lensahn ein Predigtgebiet dar. Hans-Dieter Mankel löste also dann 1965 Helmut Mann als Pastor der Gemeinde in Heiligenhafen ab und betreute diese von Lensahn aus.

Pastor Mankel lud das Janz-Team nach Heiligenhafen ein, um Menschen mit der guten Nachricht, dass Gott sie liebt, weiterzugeben. Dazu wurde das Kino angemietet. Der Besuch der Evangelisation im Kino war gut, denn ein Raum, der sonst nicht zu kirchlichen Zwecken genutzt wird, genoss offensichtlich mehr Akzeptanz bei den Menschen, die sonst mit kirchlichen Dingen nicht viel zu tun hatten, als ein kirchlicher Raum oder ein Gemeinschaftshaus.

Veränderungen sind aber immer die Chance, Neues zu beginnen. Es ist die Gemeinde unseres Herrn Jesus Christus und ER zeigt die neuen Wege auf. Wenn sich alte Türen schließen, öffnen sich neue Türen.

 

Heiligenhafen - wenn der Name Programm ist

Auf unserer Internetseite stellen wir uns als Gemeinde kurz vor und würden uns freuen, Sie persönlich kennen zu lernen.